Junge, Beethoven!

Hörspiel für Kinder ab 7 und Erwachsene

Dokumentation zum Hörspiel

Wo bekommt man das Hörspiel?

Die Doppel-CD mit beiden Besetzungen ist leider ausverkauft.
Sie ist aber auch bei den wichtigsten Streamingdiensten zu finden:
https://www.feiyr.com/x/JungeBeethovenSamstag
https://www.feiyr.com/x/JungeBeethovenSonntag

Zur Entstehung

Margret Steenfatts Buch "Auch ich bin ein König" basiert auf Tagebucheintragungen eines Bäckers, in dessen Haus die Familie Beethoven eine Zeit lang lebte. Durch dessen Schilderungen bekommen wir einen lebendigen Einblick in den Alltag eines kleinen Jungen, der musikalisch hochbegabt, aber andererseits eben auch ein einfacher Lausbub war.

Mit dem Einverständnis der Autorin verfasste Arnd Pohlmann aus dem Buch ein Theaterstück für Kinder. Die gesungenen Lieder sind textierte Instrumentalstücke des Komponisten.

Da die Aufführungen nach monatelangen Proben coronabedingt ausfallen mussten, ist nun ein Hörspiel entstanden - mit dem bekannten Hörbuchsprecher Rainer Strecker (Tintenherz, Reckless ...) als Erzähler und Mitgliedern des Musikwerks in den Kinder- und Erwachsenenrollen. Die einzeln zuhause aufgenommen Lieder und Sprechtexte wurden im Nachhinein am Computer zusammengeschnitten.

 

Die Mitwirkenden

Rolle

Besetzung "Samstag"

Besetzung "Sonntag"

Ludwig

Anna Palmer

Merle Heine

Julia

Jonna Henning

Safia Ewida

Cäcilia

Charlotte Reichert

Maira Wagner

Konrad

Laurin Hendriks

Emilie Ortonez

Paul

Maxim Simic-Grizelj

Leni Düe

Marie 

Lena Steimle

Lilia Thoma

 

 

 

Vater

Philipp Mezger

 

Mutter

Carla Bergen

 

Magd

Verónica Palma-Hofmann

 

Komponist

Christoph Peukert

 

Gesangsschülerin

Nina Frei

 

Erzähler

Rainer  Strecker

 

Violine

Fabiola Gamarra

 

Virtuelle Instrumente

Arnd Pohlmann

 

Montage und Sounddesign Jelena und Arnd Pohlmann  
Buchvorlage Margret Steenfatt  
Theater- und Hörspielfassung, Liedertexte Arnd Pohlmann  
musikalische Leitung Jelena Gartstein-Pohlmann  
Regie Stefanie Sahra Held  

 

Ablauf und Musikstücke

1. Szene: Woher kam die Musik?

Still und schwer fließt der Rhein
L. v. Beethoven: Bagatelle op. 119 Nr.1, transponiert nach Dm
Umarbeitung und Textierung: Arnd Pohlmann

2. Szene: Der Hahn           

Voi che Sapete
W.A. Mozart

Du schöner Hahn
L. v. Beethoven: aus Sonate Op. 31 Nr. 2 „Sturm“
Umarbeitung und Textierung: Arnd Pohlmann

Improvisation
Arnd Pohlmann, mit Motiven aus der „Sturm“-Sonate, der 5. Sinfonie und „Für Elise"

Die Tonleiter (Kanon)
L. v. Beethoven

Sonate D-Dur Hob. XIV:37
J. Haydn

Segen oder Fluch
L. v. Beethoven: aus Sonate Op. 31 Nr. 2 „Sturm“
Umarbeitung und Textierung: Arnd Pohlmann

3. Szene: Julia

Esel aller Esel (Kanon)
L. v. Beethoven

4. Szene:  Träume

Schlaf, mein liebes Kind
L. v. Beethoven: Variationen über ein Thema von Dressler
Umarbeitung und Textierung: Arnd Pohlmann

5. Szene: Das Genie schläft nie

Freunde, lasset uns beim Zechen
Trink-Kanon, Text und Musik von W.A. Mozart      

L. v. Beethoven: Variationen über ein Thema von Dressler

6. Szene: Nichts als Musik?

L. v. Beethoven: Variationen über ein Thema von Dressler

7. Szene: Spuk

Ein alter Mönch
L. v. Beethoven: aus Sonate Op. 31 Nr. 2 „Sturm“
Umarbeitung und Textierung: Arnd Pohlmann

8. Szene: Armer Teufel

9. Szene:  Offenbarungen

L. v. Beethoven: Sonate für Violine und Klavier Nr. 5 op. 24 "Frühlingssonate"

10. Szene: Wunschkonzert

L. v. Beethoven: Variationen über ein Thema von Dressler

11. Szene: Für Maman

L. v. Beethoven: Variationen über ein Thema von Dressler

12. Szene: Alle Menschen werden Brüder  

Das Lied vom Marmottenbuben
L. v. Beethoven Op. 52 Nr.7
Umarbeitung: Arnd Pohlmann
Text: J.W. v. Goethe

Aus Goethes Faust
L. v. Beethoven Op. 75 Nr. 3
Umarbeitung: Arnd Pohlmann
Text: J.W. v. Goethe

An die Freude
L. v. Beethoven 9. Symphonie Op. 125
Umarbeitung: Arnd Pohlmann
Text: F. Schiller

--------------------------------------------------

Das Aufführungsmaterial für eigene Theateraufführungen erhalten Sie unter kinderchor@musikwerk-stuttgart.de